Hole dir die wöchentlichen News für dein Business und starte den Gratis E-Mail Kurs

Deine Reise zu mehr Erfolg als Personal Trainer beginnt hier

Ich hab es nie getan. Jahresplanung.

Vor allem nicht so, wie du es nachlesen kannst und es empfohlen wird – die Planung meiner Business-Ziele fürs nächste Jahr oder gar die nächsten 5 Jahre.

Ich hab stattdessen einfach drauflos gearbeitet.

Hier und da und dort.

Überall “ja” gesagt, wo ich nur konnte (außer zu mir selbst natürlich) – ich wollte schließlich vorwärts kommen.

Sichtbar sein.

Und vor allem bekannt werden für das, was ich so tue.

Und ich habe viel getan!

Wer mich kennt und schon länger verfolgt, der weiß, dass ich gefühlt auf tausend Hochzeiten gleichzeitig getanzt habe.

Aber war ich dadurch wirklich sichtbar? Bekannt? Und hat sich mein Tun ausgezahlt?

Rückblickend eher weniger. Denn ich war im wahrsten Sinne des Wortes Plan-los.

Nun gut – ich bin ein Zwilling, ein Luftzeichen und ich bin gern spontan. Böse könnte man auch sagen fast “flatterhaft”. Wieso sollte ich also planen? Ich will doch schließlich flexibel sein.

Im kommenden Jahr genau das tun, was ich im letzten bis ins kleinste Detail geplant habe? Klingt für mich schrecklich!

Und für dich? Wie ist das bei dir?

Gehörst du zu den Planern, die eine feste Struktur brauchen? Oder bist du (so wie ich) ein klein wenig chaotisch und liebst es, flexibel zu sein?

Ich musste lernen, dass diese totale Flexibilität langfristig nichts bringt! Leider.

Klar, ich liebe es flexibel und spontan zu sein und das werde ich wohl immer und ewig bleiben und sehe das auch als eine meiner größten Stärken an. Ein wenig “Plan haben” gehört aber eben doch zum Business dazu.

Doch wie genau ist das miteinander vereinbar?

Nun ja – du musst unterscheiden zwischen dem “völlig durchplanen” von jedem einzelnen Schritt und dem Planen und Visualisieren deiner Ziele.

Oh je – was ist das jetzt schon wieder – gehts noch komplizierter?! Ich versuche es besser zu formulieren.

Als erstes brauchst du deine Vision! Wo willst du hin? Was möchtest du der Welt geben? Was ist das, was aus dir heraus möchte? Deine ganz individuelle Botschaft, dein Warum, dein Sein. Damit fängt es an und damit hört es auf. Und geplant wird einfach der Weg dahin.

“Das größte Abenteuer, das du erleben kannst, ist das Leben deiner Träume zu leben” Oprah Winfrey

In meiner Vision möchte ich so vielen Trainern und Beratern den Weg zu einem erfolgreichen Business aufzeigen, wie ich nur kann. Und erfolgreich bist du nach meiner Auffassung dann, wenn du als Trainer/in authentisch, lebensfroh, energetisch und ehrlich bist und damit genau die Kunden anziehst, die zu dir passen, den Weg mit dir gehen wollen und mit deiner Hilfe erfolgreich sind.

Denn genau diese Kunden erlauben es dir, das Leben zu führen, das dich glücklich macht. Positive Energie und Ehrlichkeit sind dabei Dreh- und Angelpunkt meiner und deiner Arbeit.

Und da sind wir schon beim Thema Energie. Damit meine ich nicht nur die Energie, die du körperlich spürst, sondern vor allem die positive Energie aus deinem Inneren. Klingt esoterisch? Vielleicht. Aber hey – Karma, Baby, ist allgegenwärtig – daran glaube ich ganz fest! Und ich glaube vor allem daran:

“Energy flows, where attention goes!” 

Und damit sind wir schon an dem Punkt der Planung.

Schließe deine Augen und male dir deine Zukunft aus. Bunt. Lebendig. Duftend. Spürbar. Mit allem, was dazu gehört. Was fühlst du, wo bist du, wer ist bei dir? Welche Person musst du heute sein, um morgen deine Vision erfüllen zu können?

Aber das ging jetzt etwas schnell.

Nochmal langsam also:

#1 Schreibe dir exakt deine Vision auf – was willst du der Welt geben?

#2 Schreibe detailliert dein Leben in der Zukunft auf. Was ist dein großes Ziel? Wie möchtest du leben?

#3 Und nun gehts ans Planen. Was musst du tun, um dahin zu kommen?

Beschäftigen wir uns mit Punkt 3 ein wenig genauer. Mit Jahresplanung ist in meiner Welt nicht gemeint, dass du einfach dein Jahr terminlich durchplanst und aufschreibst, was du wann tun und erreichen willst. Nein, da gehört etwas mehr dazu. Wie beim Thema Gesundheit, so ist deine Business-Planung auch etwas ganzheitlicher, als im ersten Moment gedacht.

Um deine Ziele zu erreichen, gehört eine persönliche Weiterentwicklung, eine Strategie, das richtige Mindset, bessere Gewohnheiten, das Kümmern um dich und deine Gesundheit und noch einiges mehr dazu.

Zum Thema Mindset habe ich schon die ein oder andere Podcastfolge aufgenommen. Auch die Themen Umfeld und Gewohnheiten spielen dabei eine mega große Rolle, werden aber gern einfach unter den Teppich gekehrt. Hör dir unbedingt die Folge 5 und Folge 10 noch einmal an.

Ein erfolgreiches Business beginnt schon damit, dass du dir über deinen Traumkunden im Klaren bist.

Und natürlich, dass du ihn besser kennst, als er sich selbst. Nur so kannst du deine Angebote genau auf seine Bedürfnisse ausrichten. Falls du damit also noch ein wenig im Dunklen tapst, schau dir unbedingt meinen kostenlosen Video-Kurs an. Da erkläre ich dir die wichtigsten Basics.

Von dieser Grundlage aus baust du dann weiter auf. Und genau da beginnt dann wirklich die Arbeit – die Arbeit an dir und deinen Gedanken.

Täglich. Jeden Tag!

Wenn du morgens aufstehst – wie startest du in den Tag? Gehst du (so wie ich lange Zeit) gleich an dein Handy, beantwortest die ersten Nachrichten, checkst deine Mails und hörst die Mailbox ab?

Falls ja – dann fühl mal in dich hinein und checke, wie deine Energie ist. Bist du entspannt, ausgeglichen und fokussiert? Oder doch eher im “arrousal” und leicht gestresst? Letzteres kenne ich nur zu gut. Bis ich meine Facebook App auf dem Handy gelöscht habe. Seitdem ich Mails erst dann checke, wenn ich in Ruhe mein Journaling (inklusive eines leckeren Kaffees) erledigt habe, gehe ich mit einer komplett anderen Energie in den Tag, weiß, was ich an dem Tag schaffen möchte und kann selbst bestimmen, wie ich mich fühle.

Kennst du Journaling?

Ich habe es durch meinen Coach Karin Wess* kennen und lieben gelernt. Täglich aufschreiben, wie ich mich an dem Tag fühlen möchte, was ich brauche, wer ich sein möchte.

Versuche es auch einmal, es hilft ungemein in eine positive Energie zu kommen und dich auf den Tag zu konzentrieren.

Natürlich ist das nicht alles und löst das nicht alle Probleme, die eventuell auftreten, aber es ist der beste Beginn. Hol dein Journal am Abend wieder hervor und lasse den Tag Revue passieren. Was lief gut? Was hast du gelernt? Was hast du Gutes vollbracht, wem geholfen? Nein, du schreibst nicht auf, was scheiße war – denn das nützt dir nix. Schreibe stattdessen auf, was du aus den Situationen lernen kannst, die heute nicht so positiv waren.

Und plane. Plane, wie viele Kunden du haben möchtest, wie viel Einnahmen du dir wünschst, wie du leben möchtest. In einem Jahr, in 6 Monaten, in 3 Monaten, in 6 Wochen.

Dann geht es ans umsetzen. Was musst du dafür tun, um x Kunden in 6 Wochen zu bekommen? Und nun kommt der Part, der mich immer am meisten fasziniert – das WIE ist nicht entscheidend! Denn darum kümmert sich das Universum.

“Ist sie jetzt verrückt?!” denkst du dir vielleicht – na ja, nicht ganz! Ich erkläre dir, was ich damit meine.

Ich meine NICHT, dass deine Kunden einfach durch Zauberhand zu dir gelangen und du nichts dafür tun musst. Nein, das sicher nicht. Es bedeutet aber, dass du durch das tun von x nicht automatisch y erreichst.

Ich nenne dir mal ein Beispiel:

Vor einigen Monaten habe ich (wieder einmal) Trainerinnen für meinen Mutter-Kind-Bereich gesucht. Ich habe Aushänge gemacht, Facebook-Adds geschaltet und so weiter. Ich wollte im optimalen Fall eine Erzieherin oder Sportlehrerin für mein Eltern-Kind-Turnen.

Dann rief mich eine Freundin an, die einen Bekannten hatte, der sich beruflich weiter entwickeln wollte und hat ein Treffen organisiert. Es kam raus, dass er überhaupt nichts mit dem Mutter-Kind-Bereich am Hut hatte und sie die Anzeige einfach falsch aufgefasst hatte.

Aber das war nicht schlimm – ganz im Gegenteil, denn in etwa der gleichen Zeit hat mein Lebensgefährte eine Unterstützung bei uns in der Kraba Erfurt gesucht. Nach dem ein und anderen Gespräch hat sich die Situation jetzt dahin entwickelt, dass wir ein festes, neues Mitglied in unserer Kraba-Crew haben, was sich super engagiert und perfekt zu uns passt. Als hätte es von Anfang an genau so sein sollen.

Das Universum hat also nicht direkt auf das reagiert, was ich mir gewünscht habe, aber das organisiert, was in dem Moment nötig war.

Also fokussiere dich nicht zu sehr auf das “wie” und auf den konkreten Weg, sondern trete einen Schritt zur Seite und lass das Universum seine Arbeit machen. So lange du deinen Weg gehst und für deine Ziele arbeitest, wird es dir die richtige Route zeigen und deine Entwicklung in sinnvolle Bahnen lenken.

Ich könnte jetzt noch viele Beispiele nennen, aber ich denke du weißt, was ich dir damit sagen möchte.

Gerade ist meine Facebook-Challenge ausgelaufen, in der eine Gruppe Trainer an genau dieser Art von Planung und vor allem an ihren Gedanken und Glaubenssätzen gearbeitet hat. Die Entwicklungen zu sehen, war einfach großartig. Es hat bei einigen so richtig laut Klick gemacht.

Ich starte Anfang 2018 erneut einen Durchgang.

Falls du Interesse hast und ich dir rechtzeitig Bescheid sagen soll, dann trag dich in meinen Newsletter ein. Als kleines Dankeschön erhälst du zusätzlich meinen Video-Kurs mit den Basics für dein erfolgreiches Personal Trainer Business.

Trag dich gleich HIER ein.

Um deine tägliche Mindset- und Fokus-Arbeit zu erleichtern, gibt es übrigens tolle Altagshelfer.

Zum Beispiel Mindset- und Business-Jahresplaner. Sie helfen dir täglich deine wichtigsten Aufgaben zu formulieren, deine Gedanken zu sortieren, den Tag Revue passieren zu lassen und dich persönlich weiter zu entwickeln.

Eines dieser tollen Planungstools ist der “The New You” Kalender*. Mit einem großen Coaching-Teil kannst du täglich, wöchentlich, monatlich an dir und deinen Zielen arbeiten.

THE NEW YOU zeigt dir in praktischen und effizienten Schritten, wie du deine wahren Wünsche und Ziele erkennst und dein Leben neugestaltest.

Dein Coach und Planner, der immer dabei ist und dich ermutigt, deinen Weg zu gehen, größer darüber zu denken, wer du bist und was du kannst.

Ich habe ihn für dich mal durchgeblättert. Schau hier rein:

Natürlich gibt es noch einige Kalender mehr. Ich bin für die relativ simplen, ohne viele Schnörkel. Der “Hallo Klarheit”Kalender ist ein gutes Beispiel dafür. Der Coaching-Teil ist auch vorhanden, aber nicht ganz so ausführlich, wie im THE NEW YOU Kalender. Wenn du es also etwas schlichter magst, bist du mit Hallo Klarheit gut bedient.

Hier kannst du auch in dieses Buch einen Blick* werfen:

Wann ich angefangen habe nach diesen Methoden zu planen?

So richtig erst vor etwa 6 Monaten, im Sommer 2017. Damals habe ich das Journaling durch Karin Wess* entdeckt und das hat so sehr mein Denken und Handeln verändert, dass es schon fast unheimlich ist. Glaub mir, es geht ganz schnell, wenn du einmal den Weg gefunden hast.

Gedankenkontrolle ist endlich möglich! Fang am besten mit deinen eigenen an.

Natürlich geht das Step by Step und ist eher wie ein Puzzle zu sehen, als ein gerade verlaufender Weg.

Ich habe mit dem Journaling angefangen, mir dann bewußt gemacht, was meine Vision ist und wo ich hin möchte. Ich habe mir selbst zugestanden, was ich schon alles geschafft habe, worin ich gut bin und welche  positiven Eigenschaften ich für meine Ziele nutzen kann.

Um nicht alleine dazustehen, habe mich für ein 1:1 Coaching mit Karin Wess entschieden. Mit etwas Führung geht es dann doch leichter, als ganz alleine.

Und dann habe ich einfach gemacht! Ich habe mich getraut. Und glaub mir – das ist immer noch etwas, was mir enorm schwer fällt.

Ob ich auch zweifle? Aber klar doch! Ständig. Und genau dann besinne ich mich wieder auf das, was ich schon hinter mir habe. Das ist für mich die beste Hilfe – neben den Coaching-Sessions mit Karin natürlich.

Ach ja – und ein Business-Soulmate ist eine enorme Hilfe. Jemand, der dich unterstützt, dich versteht, dir den Kopf wäscht, wenn es sein muss. Das muss niemand sein, der mit dir zusammenarbeitet, aber er oder sie sollte wissen, was Selbstständigkeit bedeutet und wie schwer die Arbeit an der eigenen Persönlichkeit ist.

Von deiner/m Business-Soulmate kannst du konstruktive Kritik genauso erwarten, wie Lob und Anerkennung. Und ja, ausheulen darf auch mal sein. Bei mir zumindest gehört das dazu 😉

Und was ist in dieser Zeit in meinem Business passiert?

Nun ja, ich habe:

  • meinen Podcast an den Start gebracht,
  • in 2 Monaten etwa 6000 Downloads erreicht,
  • werde irgendwo in Deutschland von Trainer erkannt, die meinen Podcast toll finden,
  • habe schon einigen Trainern helfen können ihre Vision zu finden und endlich ihre Ausrichtung und ihren Weg neu definieren zu können,
  • habe seit einiger Zeit einen virtuellen Assistenten und kann endlich Aufgaben abgeben und
  • werde zum 1.1.2018 eine feste Mitarbeiterin haben.
  • Und: meine Planung für 2018 steht!

Ich bin überglücklich mit dem, was ich bisher erreicht habe und freue mich auf alles, was kommt.

Und um davon eine Kleinigkeit abzugeben, möchte ich unter allen neuen Newsletter-Abonnenten, die sich bis zum 8. Januar eintragen ein THE NEW YOU Buch* verlosen (die E-Mail habe ich dann ja).

Also – trag dich schnell hier ein und gewinne mit etwas Glück ein tolles Selbstcoaching-Buch von THE NEW YOU.

Wo stehst du gerade? Was sind deine größten Hürden? Schreib es mir in die Kommentare oder komm in meine geschlossene Facebook-Gruppe.

Und vor allem: Trau dich, erfolgreich zu sein!

Deine Katja

 

*Dies ist ein Affiliate Link (Werbung). Du zahlst das gleiche, Katja Graumann bekommt bei einigen der Empfehlungen eine kleine Werbekostenerstattung.

**Katja Graumann ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Katja Graumann

Katja Graumann ist die Stimme hinter dem Level Up Podcast und hilft Personal Trainern & Coaches dabei, endlich im Business voranzukommen und neue Kunden zu gewinnen durch authentische Mindset- und Unternehmensstrategien.