Du bist Personal Trainer und sprühst vor Leidenschaft und Begeisterung.

Du lebst deinen Traum, willst wachsen und dich weiterentwickeln.

Du willst es einfach schaffen und allen beweisen, dass du es kannst.

Das du als Personal Trainer erfolgreich sein wirst.

Du stellst dich dafür jeder Herausforderung:

  • Du bleibst tapfer, wenn neue Trainer in deiner Region beginnen und erfolgreicher sind als du.
  • Du setzt deine Webseite zum dritten Mal neu auf in der Hoffnung das sie diesmal Anfragen bringt.
  • Du versuchst immer wieder neue Texte auf neuen Plattformen, um endlich Kunden zu gewinnen.
  • Du lässt dir deine Enttäuschung nicht ansehen, wenn potentielle Kunden über dein Angebot nachdenken wollen oder mit dem Partner drüber reden und sich dann nie wieder bei dir melden.

Von diesen Rückschlägen lässt du dich nicht unterkriegen.

Auch wenn du dich ab und an schon fragst, warum du als Personal Trainer erfolglos bleibst, trotz aller Bemühungen.

Das Problem an der Sache ist, dass du den Grund für deine Erfolglosigkeit nicht erkennst.

Es ist wahrscheinlich sogar so, dass du denkst es wäre eine Stärke von dir.

Hier ist der Grund warum du als Personal Trainer erfolglos bleibst:

Du versuchst alles alleine zu schaffen

als Personal Trainer erfolglos

Denk mal drüber nach.

Wie oft hattest du in der Vergangenheit Probleme damit, Tipps, Tricks, Prozesse, Systeme und Strategien sinnvoll in dein Trainer Business zu integrieren, in der Hoffnung das sich der Erfolg danach einstellt?

Eine Sache steht fest, wenn du weiterhin versuchst alles alleine zu schaffen, wirst du garantiert als Personal Trainer erfolglos bleiben.

Oder zumindest wirst du nicht im Ansatz den Erfolg haben, den du haben könntest und den du verdienst.

Doch woran liegt das?

Alles allein schaffen zu wollen, gibt dir das Gefühl von Kontrolle und Sicherheit.

Es lässt dich hoffen, dass du kurz vor dem Durchbruch stehst.

Das nur noch ein kleines Puzzleteil fehlt und dann geht es ab.

Dann hast du die Matrix geknackt. 

Aber das wird nie passieren und so vergehen die Jahre. 

Jahre in denen du nicht verdienst, was du verdienen könntest und noch viel schlimmer…

… Menschen nicht hilfst, denen du helfen könntest.

Es ist wie eine Lüge, die du dir erzählst und der du die ganze Zeit selbst auf den Leim gehst.

Es ist deshalb für dich von entscheidender Bedeutung, damit aufzuhören alles alleine schaffen zu wollen, um endlich ein erfolgreiches Personal Trainer Business aufzubauen, von dem du gut leben kannst und mit jeder Menge dankbarer Kunden.

Um noch ein bisschen besser zu verstehen, warum du als Personal Trainer erfolglos bleibst, wenn du nichts änderst, sind hier ein paar Fakten, die das Problem für dich verdeutlichen.

5 Fakten warum du als Personal Trainer erfolglos bleibst, wenn du alles alleine schaffen willst

Aufgrund meiner Erfahrung als selbstständiger Personal Trainer und aus über 100 Strategiegesprächen, um Personal Trainern wie dir dabei zu helfen, dankbare Kunden zu gewinnen und bei weniger Arbeitszeit mehr Umsatz zu erzielen, kann ich dir hier 5 Fakten nennen, die dir helfen das Problem ein für alle Mal zu erkennen.

Fakt #1: Du vermischst Strategien, Systeme & Prozesse

Viele Köche verderben den Brei. Dieses Sprichwort kennst du garantiert aber hast wahrscheinlich nie genauer drüber nachgedacht.

Es gibt einen Grund warum es in Restaurants immer einen Chefkoch gibt. Eine Person, die die Ansagen macht und alle anderen setzen es nach diesen Vorgaben um. 

Ich habe eine Aufgabe für dich. Gehe auf die Seite Chefkoch.de und gib eine Mahlzeit ein, die du gerne zubereiten würdest. 

Du wirst überrascht sein, wie viele Rezepte es gibt und wie unterschiedlich die Zubereitung mitunter ist. Hältst du dich an ein Rezept kommt am Ende ein Ergebnis raus. Vermischst du alle Rezepte miteinander, gibt es eine hässliche Überraschung.

Das Gleiche ist es mit Strategien, Systemen & Prozessen. Greift alles sinnvoll ineinander, funktionieren sie. Werden sie wild durcheinander gebracht und nach gusto kombiniert, entsteht Chaos.

Fakt #2: Du bist overcoached

Du weißt nicht wo du ansetzen sollst, weil du den Wald vor lauter Bäumen nicht siehst. Sammelst du dein Wissen im Internet, musst du es im Anschluss selbst strukturieren.

Mit jeder neuen Information wird diese Aufgabe schwerer. Dann noch einen roten Faden zu erkennen, wie das ganze Wissen sinnvoll in eine logische Reihenfolge gebracht werden kann, ist im Prinzip unmöglich.

Selbst wenn du nur eine Quelle hast, von der du lernst, um der Gefahr aus dem Weg zu gehen, Strategien, Systeme und Prozesse zu vermischen, brauchst du eine Schritt für Schritt Anleitung.

Da du jedoch den Weg selbst noch nicht gegangen bist (was offensichtlich ist, wenn du noch keinen richtigen Erfolg hast) wirst du nicht herausfinden welcher der erste Schritt ist.

Fakt #3: Du verfällst dem Shiny Object Syndrom

Jeder Selbstständige und Unternehmer, unabhängig von Branche und Business, ist hier extrem anfällig. 

Die Disziplin und Willenskraft aufzubringen und sich ausschließlich auf eine Sache zu konzentrieren, diese zu beenden und erst danach eine neue Sache zu beginnen, ist unfassbar schwer. 

Deine Leidenschaft und Begeisterungsfähigkeit, die du als Selbstständiger brauchst, wird automatisch dafür sorgen, dass du von einer Sache zur nächsten springst. 

Immer in der Hoffnung bald das Richtige zu finden. Doch bevor du eine Sache richtig beendest (und sie überhaupt mal die Chance hätte zu funktionieren), bist du schon wieder bei der nächsten.

Das ist übrigens auch der Grund warum selbstständige Trainer, wenn sie ihre eigenen Pläne schreiben, niemals einen Plan richtig beenden, bevor sie sich den nächsten schreiben. 

Fakt #4: Du erkennst deine eigenen Blinden flecken nicht

Mal angenommen, dass du die ersten drei genannten Fakten irgendwie auf die Reihe bekommst.

Dieser Fakt ist dein K.O. Mentale Handbremsen, die du selbst niemals allein lösen kannst.

Es gibt Situationen und Erfahrung, die dich in deiner Vergangenheit geprägt haben. Deine Interpretation dieser Situationen und Erfahrungen sorgen dafür, dass du in der Gegenwart scheiterst. 

Wenn du einen limitierenden Glaubenssatz über Geld hast, wirst du dir schwer damit tun, Geld in dein Leben zu bringen.

Wenn du einen limitierenden Glaubenssatz über Verkaufen hast, wirst du dir schwer damit tun, deine Dienstleistung als Personal Trainer zu verkaufen.

Wenn du einen limitierenden Glaubenssatz über deinen Wert als Mensch hast, wirst du dir schwer damit tun, Dankbarkeit und Wertschätzung von anderen zu erfahren.

Und so weiter, und so weiter… 

Fakt #5: Du wärst schon da, wenn du es wirklich alleine schaffen würdest

Diesen Punkt solltest du hart hinterfragen und ruhig mal ein bisschen sacken lassen. 

Wenn du wüsstest, was du für deinen Erfolg tun musst, würdest du es bereits tun.

Da du jedoch noch nicht den Erfolg hast, den du dir wünschst, tust du momentan täglich Dinge, die dafür sorgen, dass du als Personal Trainer erfolglos bleibst.

Wenn du diese Fakten einmal verdaut hast, waren das die bittersten Pillen, die du jemals schlucken musstest. 

Zumindest war es bei mir so. Ich habe mir über 4 Jahre lang eingeredet, dass ich es früher oder später auch alleine hinbekomme. 

Aber am Ende waren es genau die Pillen die ich schlucken musste, um endlich zu verstehen, dass alle erfolgreichen Trainer und Coaches, auch erfolgreiche Trainer und Coaches auf ihrer Reise hatten oder noch haben.

Und selbst, wenn dir jemand einmal die Strategien, Prozesse und Systeme gibt, alles auf das Wesentliche herunter bricht und dich auf deine blinden Flecken aufmerksam macht, heißt das nicht, dass du es danach für immer alleine schaffst. 

Das sehen wir immer wieder an unseren Kunden und natürlich an uns selbst. 

Zwei unserer erfolgreichsten Kunden sind Jonas Busch und Nik Tibusek.

Jonas hat einen Raketenstart hingelegt, nachdem er im Juni 2018 im Coaching war, hat er seinen Umsatz von 2000€ auf 9000€ gesteigert und sein eigenes Studio eröffnet.

Nach dem Coaching war er eine kurze Zeit ohne uns unterwegs und es haben sich kleinere (aber kostspielige) Fehler eingeschlichen. 

Er hat das Coaching wieder aufgenommen und danach seine Trainingsfläche auf das vierfache vergrößert und darüberhinaus noch Marie und Mandy eingestellt, die ihm Zeit freischaufeln und unterstützen.

Nik hat sich Anfang 2018 einen Tag lang intensiv coachen lassen und ist danach allein in die Umsetzung gegangen. 

Als er dann im Herbst 2018 voll ins Coaching eingestiegen ist, ging es ab und erste Erfolge stellten sich ein, die bis heute nicht abreißen.

Er verdient jeden Monat fünfstellig und baut parallel sein Team auf, um mehr Athleten (seinen Traumkunden) helfen zu können.

Katja ist seit 2016 permanent im Coaching.

Sie hat mittlerweile in jedem Lebensbereich einen Coach an ihrer Seite. Im Business, beim Mindest und fürs Training. 

Die Rendite dieser Investitionen ist krass. 

“Jeder erfolgreiche Coach, braucht einen erfolgreichen Coach”, ist kein flacher Spruch, den sie benutzt. Sie lebt es vor. 

Wenn du diesen Artikel gerade liest und dich irgendwo in den oben genannten Fakten wiedergefunden hast, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass auch du dir einredest es irgendwann alleine zu schaffen.

Falls es so ist, wirst du definitiv davon profitieren, dir die Fakten noch einmal ordentlich durchzulesen und in dich zu gehen. Das wird dich wieder ein kleines Stück weiterbringen.

Und hier liegt leider auch die Gefahr. 

Alles was du hier liest und lernst, wird dich Stück für Stück weiterbringen. Bis an den Punkt wo du vielleicht sogar 2000-3000€ monatlich verdienst. 

Das ist für viele Personal Trainer der Bereich, wo es langsam komfortabel wird. 

Jedoch ist es auch der Bereich, in dem goldene Hamsterräder entstehen. 

Du verdienst zu viel, um es an den Nagel zu hängen aber zu wenig, um richtig davon leben zu können. 

Falls du keine Lust auf goldene Hamsterräder hast oder es nach diesem Artikel Leid bist alles alleine schaffen zu müssen, habe ich einen Vorschlag für dich: 

Du kannst dich auf ein Strategiegespräch mit uns bewerben, indem wir schauen wo du gerade mit deinem Business stehst und welche Handbremsen bei dir noch angezogen sind.

Sollten wir das Gefühl haben, dass eine Zusammenarbeit mit dir in Frage kommt, kann es sein, dass wir dir diesbezüglich ein Angebot machen, um mit dir gemeinsam dein Business auf nächste Level zu bringen.

Jetzt auf Strategiegespräch bewerben.

Wir freuen uns darauf, dich schon bald persönlich beraten zu dürfen!


Sebastian
Sebastian

Sebastian hilft Personal Trainern dabei, endlich im Business voranzukommen und neue Kunden zu gewinnen durch effektive Maßnahmen zur Erhöhung der Reichweite & Sichtbarkeit und gezielter Angebotserstellung.